Reinhard Klein

Prof.(FH) Priv.Doz. Dr.

19992023

Publikationen pro Jahr

Persönliches Profil

Forschungsgebiete

In unseren Forschungsprojekten untersuchen wir die Biologie von Viren. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf humanen Adenoviren, die insbesondere für immungeschwächte Personen bedrohlich werden können. In diesen Projekten untersuchen wir Virus-Wirt-Interaktionen, um zu verstehen, wie die Viren ihre Wirtszellen manipulieren, um sich produktiv zu vermehren und dem Immunsystem zu entgehen. In diesem Zusammenhang liegt ein zentraler Schwerpunkt auf einer Reihe von viruskodierten nicht-kodierenden RNAs und deren Einfluss auf die Virusreplikation sowie auf dem Mechanismus, der es den Viren ermöglicht, im Körper zu persistieren. Das Wissen über die Virus-Wirt-Interaktionen soll die Identifizierung von viralen Wirkstoffzielen für zukünftige therapeutische Interventionen ermöglichen.

Bei der Entwicklung von Konzepten für die therapeutische Behandlung von Adenovirus-Infektionen konzentrieren wir uns auf die Evaluierung neuartiger Strategien wie die Hemmung der Virusreplikation durch CRISPR/Cas-Systeme oder durch RNA-Interferenz-basierte Techniken unter Verwendung virusspezifischer kleiner interferierender RNAs (siRNAs) und künstlicher microRNAs (amiRNAs).

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Forschung liegt auf der Biologie der RNA und ihrer chemischen Modifikation. Wir verwenden Adenoviren als Modellsystem, um die Auswirkungen von RNA-Modifikationen auf die Funktionalität bestimmter viraler RNAs zu untersuchen. Da RNA-Therapeutika eine zentrale Rolle in zukünftigen therapeutischen Konzepten für die Behandlung menschlicher Krankheiten spielen werden, wird das Verständnis der Auswirkungen chemischer Modifikationen auf die Funktionalität von RNAs von großer Bedeutung sein.

Kompetenzen im Bereich UN SDGs

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieser Person leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gute Gesundheit und Wohlergehen

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Reinhard Klein aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Werken dieser Person. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.
  • 1 Ähnliche Profile

Kooperationen und Spitzenforschungsbereiche der letzten fünf Jahre

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länder-/Gebietsebene. Tauchen Sie ein in Details, indem Sie auf die Punkte klicken, oder: