Anwendung von Hydroxytyrosol zur Stabilisierung

Projekt: Forschung

Projektdetails

Beschreibung

Kunststoffe, Plastik und Textilien sind Materialien, die aus langkettigen Verbindungen, sogenannten Polymeren, aufgebaut sind und im Alltag hohen Belastungen ausgesetzt sind. Diese Belastungen (thermische und mechanische Beanspruchung, Lichteinwirkung) zerstören im Laufe der Zeit die Materialien oder bewirken eine verringerte Stabilität. Die verringerte Haltbarkeit dieser Materialien stellt eine gewaltige logistische Herausforderung dar (zum Beispiel durch die notwendige Erneuerung von Werkstoffen) und verursacht hohe Kosten. Das Problem geringer Haltbarkeit von Kunststoffen unter Belastung soll im Rahmen des Projektes durch die Herstellung neuer antioxidativer Werkstoffe gelöst werden. Ausgehend von Hydroxytyrosol, einem natürlichen Bestandteil des Olivenöls und Inhaltsstoff vieler Heilsalben und Anti-Aging Produkten, sollen Stoffe im Labor hergestellt werden, die Polymeren oder Textilien beigemischt werden können. Hydroxytyrosol ist toxikologisch unbedenklich und farblos. Damit stellt die Verbindung eine großartige Alternative zu bestehenden Produkten mit antioxidativen Eigenschaften dar, die aufgrund ihrer Giftigkeit bzw. Eigenfärbung in vielen Bereichen nicht eingesetzt werden können. Die behandelten Polymere werden im Rahmen des Projektes hohen Belastungen ausgesetzt und auf ihre Alltagstauglichkeit hin untersucht. Erste Vorversuche zeigten beeindruckende Ergebnisse und es wird erwartet, dass durch den Einsatz der neuartigen Verbindungen mit antioxidativen Eigenschaften große Fortschritte im Bereich der Produktstabilität erzielt werden können. Das Projekt wurde durch das Land NÖ kofinanziert.
KurztitelAnwendung von Hydroxytyrosol zur Stabilisierung
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende9/09/20 → …

Projektbeteiligte

  • IMC Krems University of Applied Sciences (Leitung)
  • IFA Tulln University of Natural Resources and Life Sciences ACIB - Austrian Centre of Industrial Biotechnology and Institute for Environmental Biotechnology, IF (Projektpartner)
  • Acticell Technology Solutions (Projektpartner)

Fördermittel

  • Land Niederösterreich - EFRE

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 15 – Lebensraum Land

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.