„Europe Engage“: Mit Service-Learning eine Kultur des bürgerschaftlichen Engagements innerhalb der Hochschulbildung in Europa entwickeln

Projekt: Forschung

Projektdetails

Beschreibung

Durch das Projekt „Europe Engage“ soll die Idee einer bürgerschaftliche Universität, die von Service-Learning (englisch für: Lernen durch Engagement, kurz LdE) geprägt ist, als pädagogische Methode innerhalb der teilnehmenden Universitäten gefestigt werden. Studenten und Universitäten haben damit die Möglichkeit, sich mit der Gesellschaft zu verbinden, um Demokratie zu entwickeln und zu erhalten und vor dem europäischen Hintergrund ein gesundes Maß an Sozialkapital zu bewahren. In der Hochschulbildung spielt LdE eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, eine Kultur der bürgerschaftlichen und politischen Kompetenzen im Leben der Studenten zu verankern. Mit dem „Europe Engage“-Projekt sollen Konzept und Methoden der bürgerschaftlichen Universität durch LdE und das Engagement von Studenten mit dem gesellschaftlichen Leben vereint werden. Das Hauptziel von „Europe Engage“ ist es, LdE als pädagogische Methode voranzutreiben, mit der das bürgerschaftliche Engagement innerhalb der Hochschulbildung, unter Studenten und Arbeitskräften und in der größeren Gemeinschaft gefestigt und entwickelt werden kann. Bei „Europe Engage“ handelt es sich um ein Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren, das zwölf höhere Bildungseinrichtungen umfasst, die bereits Erfahrung mit dieser Methode haben oder daran interessiert sind. Klicken Sie auf diesen Link, um zum Projektplan zu gelangen: https://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/projects/eplus-project-details/#project/2014-1-ES01-KA203-004798 Dieses Projekt wird vom EU-Programm Erasmus+ finanziert.
KurztitelService-Learning in Europe
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende10/11/1422/06/18

Projektbeteiligte

  • IMC Krems University of Applied Sciences
  • UNIVERSIDAD AUTONOMA DE MADRID (Projektpartner) (Leitung)
  • NATIONAL UNIVERSITY OF IRELAND GALWAY (Projektpartner)
  • SVEUCILISTE U ZAGREBU FILOZOFSKI FAKULTET (Projektpartner)
  • ERASMUS UNIVERSITEIT ROTTERDAM (Projektpartner)
  • UNIVERSITEIT GENT (Projektpartner)
  • VYTAUTO DIDZIOJO UNIVERSITETAS (Projektpartner)
  • UNIVERSITY OF BRIGHTON (Projektpartner)
  • UNIVERSITAET DUISBURG-ESSEN (Projektpartner)
  • ALMA MATER STUDIORUM-UNIVERSITA DI BOLOGNA (Projektpartner)
  • HELSINGIN YLIOPISTO (Projektpartner)
  • ISPA - INSTITUTO SUPERIOR DE PSICOLOGIA APLICADA, CRL (Projektpartner)

Fördermittel

  • Erasmus+ Programme

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 4 – Qualitativ hochwertige Bildung

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.