Spike-Fermentation

Projekt: Forschung

Projektdetails

Beschreibung

Dieses Projekt, das die FH Krems und das Rote Kreuz Österreich gemeinsam durchführen, beschäftigt sich mit der Herstellung de SpikeProteins des Corona Virus, der für die aktuelle Pandemie ver-antwortlich ist. Da SARS-CoV-2 aus der Gruppe der Corona-Viren ist, weist es große Ähnlichkeiten mit anderen Mitgliedern dieser Familie auf. Auf fermentativen Weg wird eine variable, aber gut konservierte Region des Virus hergestellt, um diese dann für die Antikörper-Tests ver-wenden zu können. Dadurch soll die Spezifität dieser Tests, die beim Österreichischen Roten Kreuz durchgeführt werden erhöht werden. Aus diesen Erkenntnissen können dann weit treffendere und besser abgesicherte Aussagen über die Verbreitung des SARS-CoV-2 gemacht werden. Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. https://www.efre.gv.at/
KurztitelSpike-Fermentation
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/03/214/03/24

Projektbeteiligte

Fördermittel

  • Land NÖ - EFRE - REACT-EU

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 3 – Gute Gesundheit und Wohlergehen

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.