WBL4JOB

Projekt: Anderes

Projektdetails

Beschreibung

Das WBL4JOB-Projekt zielt darauf ab, die Partnerschaft zwischen Unternehmen und Hochschulen zu verbessern und die Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen/innen durch die Entwicklung und Umsetzung einer unterstützenden Politik, eines rechtlichen Rahmens und eines generischen, flexiblen Ausbildungsmodells für die Hochschulbildung (Apprenticeships Higher Education Model - AHEM) zu erhöhen, mit dem letztendlichen Ziel, das berufsbegleitende Lernen (WBL) in Armenien und Moldawien zu fördern. Es wird erwartet, dass die nachfolgenden Projektergebnisse auch nach dem Ende der Erasmus+ Programmfinanzierung nachhaltig sind: - WBL Policy and Implementation Toolkit, - 52 geschulte Mitarbeiter zu WBL/Ausbildungspolitik, -programmen und -werkzeugen, - 60 geschulte Lehrkräfte/Mentoren/innen zum Thema lehrlingsorientiertes Lehren/Lernen, - Nationale Politik zur Implementierung von WBL in Hochschulsystemen, - 2 AHEMs, darunter ein einjähriges, auf Lehre basierendes Programm "Specialized Licence in Banking and Insurance" (SLBI), - Änderungen der nationalen Gesetzgebung zur Unterstützung der Lehre, - 4 ausgestattete Universitäten, - Partnerschaftsvereinbarungen für Aktivitäten nach der Laufzeit des Projekts. Zeitraum der Realisierung: 2021-2024.
KurztitelWBL4JOB
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende5/08/2023/01/24

Projektbeteiligte

  • IMC Krems University of Applied Sciences
  • Université Francaise en Arménie (Projektpartner) (Leitung)
  • M. Nalbandyan State University of Shirak (Projektpartner)
  • Union of Banks of Armenia NGO (Projektpartner)
  • Ministry of Education, Science, Culture and Sports of the Republic of Armenia (Projektpartner)
  • Trade Co-operative University of Moldova (Projektpartner)
  • Alecu Russo Balti State University (Projektpartner)
  • Moldindconbank (Projektpartner)
  • Ministry of Education, Culture and Research Moldau (Projektpartner)
  • Université Jean Moulin (Projektpartner)
  • Universite de Strasbourg (Projektpartner)
  • European Universities Continuing Education Network (Projektpartner)

Fördermittel

  • Erasmus+ Programme

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung

2015 einigten sich UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieses Projekts leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 4 – Qualitativ hochwertige Bildung

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.